Kindergarten- VS Nikolsdorf

Der 1970 entstandene Schulkomplex, welcher die Volkschule, den Kindergarten und diverse Vereine beinhaltete, bedurfte einer dringenden Anpassung an neue Unterrichtsformen , Bau-Brandschutztechnische Bestimmungen, sowie einem geänderten Nutzungskonzept und zusätzlichem Raumangebot.

Planerische Grundgedanken:

Die Verbindung von Bestehenden und Neuem. Schaffung von Transparenz zu den Klassenräumen, dadurch entstehende neue natürliche Helligkeit im Schulgang. Gezielte Eingriffe im Bestand um ein schlüssiges Ganzes mit einer wohnlichen Atmosphäre zu erhalten. Der Schulkomplex wurde durch den ostseitigen Turnsaalzubau erweitert, durch seine Nord-Südausrichtung sowie dem neuem Hauptzugang konnte nun ein großer geschützter Schulhof entstehen. Die Außenansicht des Gebäudes prägen helle und dunkle Eternitplatten, sowie einzelne Farbakzente in grellgrünen Exteriorelementen. Im gesamten Gebäude verleihen Akustikdecken aus Gipskartonlochplatten sowie in Eichenholz den Räumen einen gemütlichen Charakter. Eichenholz findet sich auch als Bodenmaterial in den Klassen, Gruppenräumen sowie auf den Tür-und Elementoberflächen. In den Erschließungsgängen wurde der bestehende Terrazzobelag belassen wo notwendig mit neuem ergänzt.